Waldbaden und Qigong

Über achtsame Wahrnehmung und Bewegungen in die Ruhe kommen


Waldbaden: stilles Wasser für Ruhe und Gelassenheit

 

Lassen Sie mal wieder die Seele baumeln, spüren Sie Ihre Kraft und  Ihre Lebensfreude in der Natur aufblühen, lassen Sie den Entdecker in sich aufleben und kommen  mit allen Sinnen, ganz bei sich an.

Gönnen Sie sich durch Waldbaden eine Entschleunigung vom Alltag mit einer kleinen Auszeit in der  Waldatmosphäre! 

   Genießen Sie  die Erholung in einer stimmungsvollen Qigonggruppe!

Grünes Erwachen im Wald- Entschleunigung


Grüene Wiese für Qigong - Entspannung

"Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit

und diese ist grün!"

 

Hildegard von Bingen

 

 

 

 

Entdecken Sie Ihre eigenen Wurzeln in der Natur !


Es ist mir ein Anliegen, Sie wieder in die Natur und zu sich selbst zu bringen. Dabei gebe ich gerne  meine Erfahrungen über die ganzheitliche und positive Auswirkung auf unsere körperliche und psychische Gersundheit an Sie weiter. Ein Bad in der Atmosphäre des Waldes mit seinen vielschichtigen Phämomenen kann uns von der Entfremdung zur Natur, aber auch zu uns selbst heilen.

Die gesellschaftliche Entwicklung der letzten 50 Jahre hat uns unserem evolutionsmäßig, richtigen Lebensraum immer mehr entfremdet. Viele unserer Vorfahren haben noch Beeren und Pilze gesucht, Feuerholz gemacht, Hölz für Möbel verwendet (und dies seit über 80-tausend Generationen. Sie verbrachten dort viel Zeit ihres Lebens. Der heutige Lebensstil vieler Stadtmenschen bietet kaum noch Kontakt zur Natur, selbst Kinder die in Waldnähe wohnen kennen ihn kaum.

Diese Lebensform bringt für unsere Gesellschaft viele gesundheitlichen Probleme, körperliche wie seelische. Vor allem die digitale Überbeschleunigung, die Vereinzelung und die Sorge, den Anschluss zu verlieren stresst uns zusehends. Die daraus folgenden Kerz- Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkranungen auch Allergien, psychische Erkrankungen und Fehlsichtigkeit der Augen nehmen zu.

Wir können die Globalisierung, Digitalisierung und den Lebensraum Stadt nicht gänzlich entfliehen, gerade deswegen ist es enorm wichtig einen Ausgleich zu haben und die Verwurzelung nicht zu verlieren.

Der Mensch braucht den Wald und die Natur um ganzheitlich in Balance zu bleiben. Der Wald ist gerade uns Deutschen von alters her ein wichtiger Ort zur Entschleunigung und Entspannung, auch zur Förderung der Vitalität und Kreativität. Unsere Wurzeln liegen da bei Hildegard von Bingen über Goethe bis Erich Hornsmann, um nur einige zu nennen. In Japan ist es ähnlich, dort wurde seit 1984 von Prof. Qing Li  das "Shinrin Yoku - Bad in der Waldluft" eingeführt und als Volksmedizin zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung verbreitet. Seit 2004 wurde viel in die wissenschaftliche Erforschung der Mensch-Umwelt-Beziehung investiert und regelrechte Waldzentren erschaffen. Die vielen Studien zur Wirksamkeit des Aufenthaltes im Wald gaben uns eine wissenschaftliche Bestätigung für das Gefühl, das viele Menschen schon immer spürten, nämlich: "der Wald tut mir gut !" Diese Wirkungen sind auf die Terpene im Wald (biochemische Substanzen) zurück zu führen, einige der Duftstoffe können wir als ätherische Öle von Nadelbäumen sogar riechen.

 

Nutzen wir dies zur eigenen Gesundheitsvorsorge und zur Pflege des Lebens, mit der gegenseitigen Ergänzung von Waldbaden und Qigong gelingt das besonders gut. Die Immunabwehr steigern, das Hormonsystem ausgleichen und die Regeneration, körperlich sowie psychisch erfahren. In den Wald gehen, die Natur auf sich und in sich wirken lassen. Keine Eile, kein Dauerstress, kein Erreichbarsein und keine Reizüberflutung. Einfach nur Sein.

Die Atmosphäre des Angenommenseins ohne Wertung und Beurteilung tut allen Menschen gut, ob Jung oder Alt. Das Wegsein von Leistungsdruck und zu hohen Erwartungen lässt viele Teilnehmer aufatmen. Durch die heilsame Symbolkraft der Natur werden wir seelisch ausgeglichener und körperlich entspannter. Das psychische Wohlgefühl durch die heilenden Kräfte des Waldes, bringt Lebensfreude und lässt uns Zugehörigkeit erfahren. Waldbaden fördert einen bewegungsfreudigen und naturbezogenen Lebensstil, der gut in den Alltag umsetzbar ist. Das gemeinschaftliche Naturerlebnis fördert die soziale Integration und lässt uns unsere Selbstwirksamkeit erfahren, auch die Kreativität und  Konzentrationsfähigkeit wird durch die gerichtete Aufmerksamkeit erhöht.

 

Ich begleite Sie gerne bei Ihren ersten Erfahrungen im Waldbaden.

  Entschleunigen - Erden - Zentrieren - ruhigen Atem - Staunen mit allen Sinnen.

Die sanfte Therapie für Körper, Geist und Seele.

 


Angela Weinfurtner

Kursleiterin für Waldbaden und Qigong

Kurse für Qigong - Gruppen -  Einzelstunden -  Workshops

Veranstaltungen zum Waldbaden in München und Fürstenfeldbruck


Links und Surftipps: